Smartes Datenmanagement:

imx.Platform

Leistungsstark, sicher, effizient und offen: imx.Platform ist der etablierte Content- und Servicehub für Tourismus und Mobilität.
Das Framework verwaltet alle Daten an einer zentralen Stelle, garantiert eine einfache, strukturierte Erfassung von Daten und eine Ausgabe in beliebigen Kanälen und Vertriebsplattformen. 

    platform| ©

    Auf einen Blick

    Vorteile

    • 1. Alle Daten in einem System

      Datenbestände aus unterschiedlichen Systemen gelangen in gängigen Formaten per API in die imx.Platform. Aggregationslogiken, Importroutinen und Dublettenerkennung garantieren Überblick und Struktur.

    • 2. Flexible Distribution in alle Kanäle

      Einmal erfasst, können alle Daten in beliebige Kanäle distribuiert werden, z.B. die eigene oder Partner-Website, Apps, Widgets, Conversational Interfaces oder externe Content-Hubs. Ob in geschützter Form oder in einem offenen Datenformat entscheidet der Kunde. 

    • 3.  Zeitersparnis durch intuitive Redaktion 

      Redakteure erfassen Daten über eine intuitive, nutzerfreundliche Oberfläche. Das Datenmodell lässt sich individuellen Anforderungen anpassen. Freigabe-Workflows erleichtern die Zusammenarbeit und sichern die Datenqualität.

    • 4. Datenoptimierung und -anreicherung 

      Jeder Datensatz, ob manuell erfasst oder importiert, wird in der imx.Platform übersichtlich angezeigt und kann mit Informationen, Medien und SEO-Hinweisen mehrsprachig ergänzt werden. Eine leistungsfähige Suche und intelligente Filter unterstützen den Redaktionsworkflow und sparen Zeit.

    • 5. Kontrolle und Open Data

      Eine flexible Rechte- und Rollenstruktur und steuert den geordneten Datenzugriff. Im Administrationsbereich werden Mandantenkonzepte und Berechtigungen verwaltet sowie Reportings und Monitoring gesteuert. Die Datenhoheit verbleibt beim Kunden.

    Gute  Gründe

    • Zentrales Datenhub: 
      Einmalige Erfassung aller Inhalte, Distribution in vielfältige Kanäle
    • Datenhoheit: 
      Eigentum über alle Daten und Anwendungsfälle verbleibt beim Kunden
    • User Experience: 
      Zeitersparnis dank nutzerfreundlicher Oberfläche für die intuitive Erfassung und einfachen Verwaltung aller Contents, optimiert für die gängigen Browser, responsive Anwendungsfälle, hilfreiche Suche und Filter
    • Kontrolle
      Umfassendes Rechte- und Rollensystem zur Steuerung der Zugriffe
    • Sicherheit
      Sichere Hosting-Umgebung in Deutschland unter Maßgabe der deutschen und europäischen Rechtsnormen
    • Zusammenarbeit und Markenreichweite
      Einsatz als „Landeslösung“, verteiltes Arbeiten, Nachbildung von Geschäftsbeziehungen mittels hierarchischer Mandantenstruktur ohne gegenseitigen Einblick in Daten, Benutzerverwaltung o.ä.
    • Stabilität
      Ungestörter Betrieb durch hohe Rechnerkapazitäten und skalierbare Systeme
    • Offenheit / Open Data: 
      Grad der offenen Nutzung der Daten wählbar, Open Data ready, Zuweisung von Medienlizenzen
    • Services: 
      Abbildung von Geschäftsprozessen, z.B. für Buchungsstrecken
    • Wartung: 
      Kaum Wartungs-Downtime dank Betrieb in der Cloud
    • Analysen & Erkenntnisse
      Konfigurierbares Dashboard für schnellen Überblick, Reporting für Einblicke in Datennutzung, -qualität und -quantität
    • Whitelabel: 
      Neutrale Bereitstellung als Vertriebslösung in Drittportalen
    • Datenschutz
      Erfüllung der DSGVO,  Sicherheit, Schutz gegen Löschung und Ausspähung, Verschlüsselung
    • Contentqualität: 
      Feedback-Mechanismen zur Identifikation und Optimierung unvollständiger oder veralteter Datensätze, intelligentes Dublettenhandling, Freigabe-Hierarchien für Redakteure
    • API
      Stellt Dienste für die Datennutzung und -Integration durch Dritte in gängigen Formaten bereit: JSON, JSON-LD, XML. Bestehende Schnittstellen zu zahlreichen Partnern. API-Browser listet Platform-Services und konfiguriert die benötigte API-Dokumentation (Format, Sprache).
    • Architektur: 
      Performanter und stabiler Betrieb auf Cloud Native Stack mit Containerisierung über Docker und resilienten Service-Hubs. Betrieb in der Cloud über Kubernetes.
    • Performance: 
      Hochskalierbar für höchste Lastanforderungen (> 800 API-Requests/Sekunde) und enorme Datenmengen; unbegrenzte Cloud-Rechnerkapazitäten, replizierte Komponenten als Fallback, Zuschaltung von Knoten bei Lastspitzen
    • Monitoring: 
      Reibungsloser 24-Stunden-Betrieb, SLA-Garantie 
    • Erweiterungen: 
      Ergänzungsmodule wie z.B. Datenmanager zur einfachen Eingabe und Verwaltung von Daten durch Dritte, Whitelabel-Eventportal als Widget zur Platzierung von Events auf externen Seiten (z.B. www.veranstaltungen.hamburg)
    • Dokumentation und Release Notes: 
      Ausführliche Basis-Dokumentation und regelmäßige Release Notes in der imx.Platform
    • Machine Learning: 
      Unterstützung durch ML-Komponenten z.B. bei Übersetzungen (Google-Translate API), Event-Klassifizierung, Content-Qualitätskontrolle, Verschlagwortung von Medien.
    • Exporte: Standard-Exporte in gängigen Formaten wie CSV, XLSX, PDF, DOCX
    • SEO, Maschinenlesbarkeit
      SEO-Auszeichnung und -Optimierung über spezielle Eingabefelder in der Maske möglich. Daten werden automatisiert nach schema.org ausgezeichnet und damit maschinenlesbar und semantisch interpretierbar.
    • Touchpoints: 
      Ausspielen der Daten an allen denkbaren Touchpoints, u.a. Website, Apps, Conversational Interfaces wie Alexa und Siri, Chatbots, Eventkalender, Widgets etc.
    • Analysen & Erkenntnisse: 
      Konfigurierbares Dashboard für schnellen Überblick, Reporting für Einblicke in Datennutzung, -qualität und -quantität
    • Contents & Medien: 
      Erfassung aller denkbaren touristischen Daten wie z.B. POIs, Routen, Flächen, Termine. Nutzung als CMS für redaktionelle Contents, Digital Asset Management (DAM) für Bilder, Videos, Dateien. Anreicherung aller Medientypen mit Metadaten und Nutzungslizenzen, umfangreiche Such- und Filterlogiken
    • User Experience: 
      Nutzerfreundliche Oberfläche zur intuitiven Erfassung und Verwaltung aller Contents, optimiert für die gängigen Browser, responsive Anwendungsfälle
    • Kampagnen: 
      Filterung kampagnenbezogener Daten nach Ausspielkanal und/oder durch Auszeichnung mit Schlagwörtern
    • Aktualität: einmalige Anpassung eines Datensatzes in der imx.Platform liefert Informationen auf allen Kanälen aktualisiert aus; Anzeige des letzten Aktualisierungsdatums, Filter- und Suchmöglichkeiten nach veralteten Datensätzen, Feedback-Funktion zur automatisierten Überprüfung und Aktualisierung von Daten
    • Mehrsprachigkeit: 
      Mehrsprachige Oberfläche (Deutsch, Englisch) und mehrsprachige Erfassung von Datensätzen
    • Medien: 
      Bilder, Videos (Einbettung per Datei oder Link), Audiodateien, gpx, PDF etc.
    imx.Platform

    Use Cases

    imx.Platform

    Use Cases

    All-in-one

    Landesweites Datenmanagement

    Regionalverbände, Destinationen und Leistungsträger eines Bundeslands verwalten im gemeinsamen Datenhub ihre touristischen Contents (z.B. Gastgeber, Ausflugsziele, Events, Angebote) strukturiert und distribuieren sie individuell in ihre Kanäle. Als offizielle Landesplattform im Einsatz: Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Hamburg, Tirol, Niederösterreich, Luxembourg

    Success Story Mecklenburg-Vorpommern
     | ©
    Alle Contents einer Region 

    Datenhub für Destinationen und Städte

    Eine zentrale Content-Datenbank für touristische Informationen einer Destination optimiert die Datenhaltung für Destinationen: Orte und Leistungsträger wie Hotels oder Freizeitparks koordinieren ihre Daten zentral im Destinations-Datenhub.
    Im Einsatz u.a. in  Hamburg, Stuttgart, Allgäu, Chiemsee-Chiemgau, Tegernsee-Schliersee, Alpenwelt Karwendel, Tölzer Land, Inn-Salzach, Welterberegion Dessau-Wittenberg

     | ©
    Eine Datenbank, große Reichweite 

    Whitelabel-Eventportal

    Veranstaltungsdaten werden in der imx.Platform granular erfasst und per API oder IFrame auf beliebigen Kanälen von Kooperationspartnern geteilt.
    Im Einsatz u.a. bei der Hamburg Tourismus GmbH mit zahlreichen Anschließern in der Metrolpolregion Hamburg.

    Eventportal Hamburg besuchen

    Häufige Fragen

    FAQs

    Allgemeines

    Ist die imx.Platform Open Data fähig?

    Ja. Die imx.Platform verwaltet Daten schon immer in einer strukturierten Form. Alle Daten können über die API als JSON-und JSON-LD-Service bezogen werden; Maßgabe dabei sind die jeweils aktuellen Standards von schema.org und Semantify.it/DACH-KG. Medien können Lizenzen (z.B. Creative Commons) zugewiesen werden, für jedes Objekt kann der „Grad der offenen Nutzung“ über Auslieferungskanäle definiert werden. Die API ist der Endpunkt für alle Datenkonsumenten, die Daten beziehen möchten, z.B. auch, um sie in einen Knowledge-Graphen zu überführen.

    Welche Kunden nutzen die imx.Platform bereits?

    Die imx.Platform hat sich als sichere und umfassende Daten- und Serviceplattform in Tourismus und Mobilität bewährt. Dank ihrer mandandenfähigen und hochperformanten Eigenschaften wird sie in vielen Bundesländern als „Landeslösung“ genutzt. Landesmarketing-Organisationen bilden über die Mandantenstruktur ihre touristische Infrastruktur mit Regionalverbänden, Städten und weiteren Leistungsträgern ab. Unsere Referenzen und Case Studies geben einen Einblick über Anwendungsfälle und Nutzungsmöglichkeiten.

    Kosten, Vertrag

    Was kostet die Implementierung der imx.Platform? Welche Modelle gibt es für die Nutzung der imx.Platform?

    Die Bereitstellung erfolgt als Software as a Service (SaaS). Der Betrieb, Wartung, Support und ständige Weiterentwicklung erfolgt im Rahmen eines ASP-Vertrags (Application Service Provider) mit monatlicher Pauschale. So wird sichergestellt, dass der Kunden ausschließlich die Services bezahlt, die er tatsächlich nutzt. Ihr Ansprechpartner berät Sie gern. 

    Wie läuft die Inbetriebnahme und das Setup der imx.Platform ab?

    In der Regel werden zunächst im Rahmen eines (mehrteiligen) Workshops Anforderungen an das künftige Datenhub und Anwendungsfälle erarbeitet. Dabei wird unter anderem geklärt, welche künftigen Ausgabekanäle geplant sind und ob bzw. welche externe Datenquellen anzubinden sind. Auf dieser Basis wird ein Angebot für die Implementierung und Bereitstellung erstellt. Die Vorgehensweise in der Umsetzung (klassisch, agil, hybrid) wird je nach Komplexität und Umfang des Projekts definiert. Nach Beauftragung übernimmt infomax die Projektleitung, und seitens des Kunden ist ein Ansprechpartner mit Entscheidungskompetenz zu nennen. Die Umsetzung erfolgt gemäß vorab abgestimmtem Zeit- und Kostenplan. Eine Abnahme beendet formal die Implementierungsphase.

    Implementierung

    Wie läuft die Inbetriebnahme und das Setup der imx.Platform ab?

    In der Regel werden zunächst im Rahmen eines (mehrteiligen) Workshops Anforderungen an das künftige Datenhub und Anwendungsfälle erarbeitet. Dabei wird unter anderem geklärt, welche künftigen Ausgabekanäle geplant sind und ob bzw. welche externe Datenquellen anzubinden sind. Auf dieser Basis wird ein Angebot für die Implementierung und Bereitstellung erstellt. Die Vorgehensweise in der Umsetzung (klassisch, agil, hybrid) wird je nach Komplexität und Umfang des Projekts definiert. Nach Beauftragung übernimmt infomax die Projektleitung, und seitens des Kunden ist ein Ansprechpartner mit Entscheidungskompetenz zu nennen. Die Umsetzung erfolgt gemäß vorab abgestimmtem Zeit- und Kostenplan. Eine Abnahme beendet formal die Implementierungsphase.

    Wie viel technisches Verständnis ist für den Betrieb der imx.Platform nötig?

    Für den Betrieb der imx.Platform sind kundenseitig keine technischen Anwenderkenntnisse (Programmierung, Datenbanken o.ä.) nötig. Der zielführende Aufbau und Betrieb einer komplexen Datenbankstruktur samt der Verwaltung einer Mandantenstruktur, der Organisation von Datenlieferanten und -Abonnenten, erfordern jedoch ein logisches Abstraktionsvermögen auch auf Kundenseite. So wird gewährleistet, dass die aufgebaute Infrastruktur über Jahre trägt.

    imx.Platform

    Kontakt

    Sie möchten mehr über unsere imx.Platform erfahren oder darüber, wie die imx.Platform für Ihren Anwendungsfall eingesetzt werden kann? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    infomax websolutions GmbH
    Aichfeld 2
    83224 Grassau
    Deutschland
    Telefon: +49 8641-6993-0